eMeck Logo

Kirchliche Verwaltungsstrukturen in Mecklenburg

empty
empty

Liste der Präposituren der Superintendentur Güstrow:


Gnoien

 Sup. 1774 - 1779 Doberan, 1779 - 1794 Güstrow, 1794 - 1848 Sternberg, dann Güstrow
 Kommentar hinzufügen
Goldberg

 
 Kommentar hinzufügen
Güstrow

 Präp. bis 1779, dann bis 1911 vom Sup. zu Güstrow verwaltet, 1911 Neuerrichtung des Präp. Güstrow
 Kommentar hinzufügen
Krakow

 1839 errichtet, 1911 wieder eingegangen;
Sup. Güstrow;
Pfarren: Badendiek, Bellin, Krakow, Lüdershagen, Serrahn, Groß Upahl, Zehna (alle vor 1839 Präp. Teterow, nach 1911 Präp. Güstrow)
 Kommentar hinzufügen
Lüssow

 1779 neu errichtet, bis 1792 als Güstrow-Lüssow erwähnt;
Sup. seit 1779 Güstrow
 Kommentar hinzufügen
Malchow

 errichtet 1842;
Sup. 1842 - 1848 Güstrow, 1848 - 1909 Malchin, dann Güstrow
 Kommentar hinzufügen
Plau

 Sup. 1775 - 1848 Güstrow, 1848 - 1909 Parchim, dann Güstrow
 Kommentar hinzufügen
Teterow

 
 Kommentar hinzufügen

TOP